Maskenpflicht in der Halle

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Krisenstab der Stadt Bochum hat aufgrund der aktuellen Corona-Fallzahlen entschieden, dass in allen städtischen Gebäuden ab dem 26.01.2022 eine Pflicht zum Tragen einer FFP2-Maske gilt. Daher ist das Betreten von Sporthallen, Schulgebäuden und weiteren Sporträumlichkeiten im Eigentum der Stadt Bochum ab dem morgigen Mittwoch nur noch mit dem Tragen einer FFP2-Maske erlaubt – die sog. OP-Maske / medizinische Maske reicht nicht aus.

Bitte geben Sie diese Infos unbedingt an Ihre Vereinsmitglieder weiter, damit es vor Ort zu keinen Missverständnissen kommt.

Mit freundlichen Grüßen
Im Auftrage
 
Fabian Fink 

Stadt Bochum
Referat für Sport und Bewegung

Update Corona-Schutzverordnung

  • Innensport –
    Für die Stadt Bochum gelten ab dem 13. Januar 2022 die Regelungen der
    Coronaschutzverordnung. Zur Nutzung der städtischen Sportstätten verpflichten sich die
    Bochumer Sportvereine zur Einhaltung der folgenden Regelungen:
     In den städtischen Sportstätten ist die gemeinsame Sportausübung nur für
    immunisierte Personen (genesen oder geimpft), die zusätzlich über einen
    zertifizierten negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden), einen
    negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) oder einem Nachweis einer
    Auffrischungsimpfung (geboostert)
    verfügen, unter Vorlage der entsprechenden
    Nachweise (2G-plus-Regelung) gestattet. Die Nachweise sind vor Betreten der
    Sportstätte durch eine verantwortliche Person des Vereins zu kontrollieren.
    o Immunisierte Personen im Sinne der Coronaschutzverordnung sind
    vollständig genesene und geimpfte Personen.
  • Genesene benötigen einen Nachweis über eine vorherige Infektion mit
    COVID-19 durch positiven PCR oder PoC-PCR Test (weitere Methoden
    möglich), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate
    zurückliegt (Genesenennachweis)
  • Geimpfte benötigen einen Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen
    abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19. Bei
    genesenen Personen ist der Genesenennachweis in Verbindung mit
    dem Nachweis einer verabreichten Impfdosis vorzulegen.
     Ausnahmeregelungen:
    o Schülerinnen und Schüler bis zum Alter von einschließlich 17 Jahren bis zum
    Ablauf des 16. Januar 2022. Bei Schülerinnen ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Schülerinnen
    unter 16 Jahren benötigen aufgrund der verbindlichen Testpflicht in den
    Schulen keinen besonderen Nachweis.
    Ab dem 17. Januar 2022 gelten die Ausnahmeregelungen nur für
    Schüler*innen bis zu einem Alter von einschließlich 15 Jahren.
    o Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie derzeit oder
    bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus
    gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können. Diese
    Personen müssen über einen höchstens 24 Stunden zurückliegenden AntigenSchnelltest oder eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test von
    anerkannten Teststellen verfügen.
    o Personen, die über eine wirksame Auffrischungsimpfung verfügen oder bei
    denen innerhalb der letzten drei Monate eine Infektion mittels PCR-Test
    nachgewiesen wurden, obwohl sie zuvor vollständig immunisiert waren.

Trainingsbeginn 11.01.2022

Neue Corona-Schutzverordnung:


zur Nutzung der Bochumer Sportstätten unter Corona-Bedingungen
Innensport.
Für die Stadt Bochum gelten ab dem 30. Dezember 2021 die Regelungen der
Coronaschutzverordnung.

Zur Nutzung der städtischen Sportstätten verpflichten sich die
Bochumer Sportvereine zur Einhaltung der folgenden Regelungen:
– In den städtischen Sportstätten ist die gemeinsame Sportausübung nur für immunisierte Personen (genesen oder geimpft), die zusätzlich über einen zertifizierten negativen Antigen-Schnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) verfügen, unter Vorlage der entsprechenden Nachweise (2G-plus-Regelung) gestattet. Die Nachweise sind vor Betreten der Sportstätte durch eine verantwortliche Person des Vereins zu kontrollieren.
– Immunisierte Personen im Sinne der Coronaschutzverordnung sind vollständig genesene und geimpfte Personen.

Genesene benötigen einen Nachweis über eine vorherige Infektion mit COVID-19 durch positiven PCR oder PoC-PCR Test (weitere Methoden möglich), der mindestens 28 Tage und maximal sechs Monate
zurückliegt (Genesenennachweis)

Geimpfte benötigen einen Nachweis einer vor mindestens 14 Tagen abgeschlossenen vollständigen Impfung gegen COVID-19. Bei genesenen Personen ist der Genesenennachweis in Verbindung mit
dem Nachweis einer verabreichten Impfdosis vorzulegen.
 Ausnahmeregelungen:
o Schülerinnen und Schüler bis zum Alter von einschließlich 17 Jahren bis zum
Ablauf des 16. Januar 2022. Bei Schülerinnen ab 16 Jahren wird der Testnachweis durch eine Bescheinigung der Schule ersetzt. Schülerinnen unter 16 Jahren benötigen aufgrund der verbindlichen Testpflicht in den
Schulen keinen besonderen Nachweis.
Ab dem 17. Januar 2022 gelten die Ausnahmeregelungen nur für Schülerinnen bis zu einem Alter von einschließlich 15 Jahren. o Personen, die über ein ärztliches Attest verfügen, demzufolge sie derzeit oder bis zu einem Zeitpunkt, der höchstens sechs Wochen zurückliegt, aus gesundheitlichen Gründen nicht gegen Covid-19 geimpft werden können. Diese Personen müssen über einen höchstens 24 Stunden zurückliegenden Antigen Schnelltest oder eines höchstens 48 Stunden zurückliegenden PCR-Test von anerkannten Teststellen verfügen. o Übungsleiter/Trainer/Betreuerinnen etc. (ehrenamtlich und hauptberuflich),
die nicht immunisiert sind müssen über einen zertifizierten negativen AntigenSchnelltest (nicht älter als 24 Stunden) oder einen negativen PCR-Test (nicht älter als 48 Stunden) verfügen sowie während der gesamten Tätigkeitmindestens eine medizinische Maske tragen.
Bei Beschäftigten, die während der Berufsausübung keine Maske tragen
können, ist übergangsweise als Ersatz der Immunisierung ein Testnachweis auf
der Grundlage einer PCR-Testung erforderlich

Das Tischtennis Team Bochum wünscht allen Mitgliedern, ihren Familien und allen Freunden des TT-Team`s besinnliche Feiertage und einen guten Start ins Jahr 2022!

Zwei Neuverpflichtungen zur Rückrunde

Wir dürfen uns freuen, zwei Neuverpflichtungen für unseren Verein bekannt zu geben, diese beiden Wechsel erfolgen bereits zur Rückrunde.

Die erste Neuverpflichtung ist Peter Treulieb.

Peter Treulieb hat sich beruflich nach Bochum orientiert und kommt vom Landesligisten VfL Oker aus dem niedersächsischen Goslar und wird die 1.Mannschaft in der NRW-Liga verstärken und wird sicherlich im Kampf um den Klassenerhalt hilfreich sein.

Bei der zweiten Neuverpflichtung handelt sich um Valentin Baus.

Valentin Baus konnte gerade erst bei den Paralympics in Tokio die Goldmedaille gewinnen und wurde auch zum Para-Sportler des Jahres gewählt, er kommt von der benachbarten TTG Weitmar aus der Bezirksliga.

Valentin wird die zweite Mannschaft unterstützen und freut sich darauf in der Landesliga aufschlagen zu dürfen, des weiteren freut er sich auf zahlreiche Trainingseinheiten mit den Jungs unserer ersten Mannschaft, die ihn weiter voran bringen können.

Wir vom Tischtennis Team Bochum freuen uns beide begrüßen zu dürfen und wünschen beiden den sportlichen Erfolg!

Ernennung zu Ehrenmitgliedern

v.l.: Thomas Eiben, Friedhelm Hornberger, Manfred Reinbacher, Andreas Klein

Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurden Friedhelm Hornberger und Manfred Reinbacher in Dankbarkeit für Ihre erbrachten Leistungen und Dienste für unseren Verein zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Neuer Vorstand

Das Tischtennis-Team Bochum hat am 16.11.2021 in ihrer Jahreshauptversammlung einen neuen Vorstand gewählt.

Hier der Vorstand im Einzelnen:

1.Vorsitzender: Thomas Eiben

2.Vorsitzender: Thomas Graw

Geschäftsführer: Peter Agethen

Kassierer: Ralf Spatz

Sportwart: Michael Neutag

Jugendwart: Nico Treichel

Kassenprüfer: Holger Gehrbrandt und Peter Labensberg

Neue Coronaschutzverordnung in NRW

Hallo Teamler,


durch die neue Coronaschutzverordnung des Landes NRW, sowie das Erreichen
der Inzidenz Stufe 2 (Wert über 35) im Stadtgebiet Bochum, ist ab sofort für den kompletten
Trainingsbetrieb des Tischtennis Teams Bo. die 3G- Regel zu beachten.


Das heißt, das jeder Trainingswillige in den Sporthallen am Lohring und in Kornharpen einen Nachweis über erfolgte komplette Impfung bzw. seiner Genesung nach überstandener Covid – Infektion vorzulegen hat.

Alle Nichtgeimpften oder Genesenen müssen einen negativen Antigen-Schnelltest vorlegen, der nicht älter als 48 Stunden sein darf.
Kontrollberechtigte sind Dienstags + Mittwochs + Freitags alle Vorstandsmitglieder und vom Vorstand bestimmte Personen.

Schulpflichtige Kinder und Jugendliche gelten aufgrund ihrer Teilnahme an den verbindlichen Testungen als getestete Personen.

Sich brauchen dort, wo die 3G-Regel gilt, lediglich ihren Schülerausweis vorzulegen.

Unabhängig von den Inzidenzwerten gelten weiterhin die AHA-Regeln.

Lukas Bosbach gewinnt auch die 2.Auflage von TT-Team & Friends

Auch in diesem Jahr, haben wir das kleine Vorbereitungsturnier ausgetragen, genau wie in der 1.Auflage, ging es hier darum, sich die erforderliche Wettkampfpraxis für die kommende Saison zu erarbeiten und zu behalten.

Somit haben wir wieder Freunde aus anderen Vereinen eingeladen, welche dieser auch gerne gefolgt sind.

Im folgenden haben, dann auch wieder Lukas Bosbach aus der 3. Liga vom SV Union Velbert, Manfred Nieswand vom TTC Schwalbe Berneustadt, Marcel Mann vom TB Beckhausen, Simon Andre vom Post Sv Langendreer und Peter Treulieb vom VfL Oker an diesem Event teilgenommen.

So spielten wir am Freitag,13.08.2021 unter Einhaltung der Hygienevorschriften in zwei 6er Gruppen, aus denen die vier jeweils Bestplatzierten den späteren Sieger aus.

Alle Teilnehmer hatten viel Spaß bei der Sache, gaben aber auch alle ihr Bestes und so ergaben sich spannende Spiele und mehrere sehr gute Ballwechsel.

Am Ender setzte sich der Titelverteidiger Lukas Bosbach im Finale gegen Mustafa Cetin durch und gewann somit auch die diesjährige Ausgabe von TT-Team & Friends.

Wir gratulieren den Gewinnern!

Zwischendurch freuten sich alle beteiligten auf eine kleine Pause, in der auch für das leibliche Wohl gesorgt wurde und auch gerne angenommen wurde.

Wir vom Vorstand des TT-Team`s bedanken uns , bei allen Spielern für ihre Teilnahme, besonders auch in diesem Jahr bei unseren Freunden aus den anderen Vereinen und würden uns freuen, Euch bei der nächsten Ausgabe von TT-Team & Friends wiederzusehen.

In diesem Sinne bleibt gesund und bis bald!